Rezept für leckere Kaffeerouladen

kaffeeroulade-backen_kaffeekuchen

Diese Biskuittolle mit Kaffeegeschmack ist perfekt für einen gemütlichen Nachmittag mit Freunden und der Familie. Mal anders als Schoko oder Erdbeer, macht Ihr mit diesem Kuchen den Kaffeeliebhabern mit Sicherheit eine Freude.

Zutaten – das braucht Ihr

Für den Teig

  • 3 getrennte Eier
  • 3 EL Wasser
  • 150 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL löslicher Instant-Kaffee
  • 1 ½ gestrichene TL Backpulver

Für die Creme

  • 200 g Sahne
  • 1 ½ Blatt Gelatine
  • 1 ½ Puderzucker
  • 1 gestrichener TL löslicher Instant-Kaffee

Zubereitung – so wird’s gemacht

kaffeeroulade-backen_zutaten-kaffeekuchen

Zutaten für die Kaffeerouladen © Rasulovs/ Getty Images International

Zuerst schlagt Ihr das Eiweiß von zwei Eiern mit kaltem Wasser steif. Lasst anschließend den Zucker Stück für Stück einrieseln und gebt dann den das Eigelb dazu. Zum Schluss noch Mehl, Speisestärke, Backpulver und den löslichen Instant-Kaffee hinzufügen. Die Teigmasse streicht Ihr auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech und backt es im vorgeheizten Backofen bei 185° C 15 Minuten. Nach 15 Minuten stürzt Ihr die gebackene Masse auf ein Tuch und zieht vorsichtig das Backpapier ab. Rollt den Teig mit dem Tuch zusammen zu einer Rolle und lasst ihn erkalten.

Zur Zubereitung der Creme schlagt Ihr zuerst die Sahne steif und mischt den Zucker darunter. Anschließend weicht Ihr die Gelatine in kaltem Wasser ein und drückt ihn danach gut aus. Löst den Instant-Kaffee in etwas heißem Wasser auf und mischt diesen dann mit der Gelatine. Nach kurzem Abkühlen mischt Ihr die Masse mit der steif geschlagenen Sahne.

Nachdem die Rolle komplett ausgekühlt ist, rollt Ihr sie vorsichtig wieder aus und entfernt das Tuch. Bestreicht den Teig mit der Creme und rollt den Teig anschließend wieder zusammen.

Wenn Ihr mögt, könnt Ihr die Rolle noch mit Puderzucker überziehen, glasieren oder mit Konfitüre bestreichen.