Leckere Kürbis-Rezepte für gemütliche Herbsttage

kuerbisrezepte-kaffee_halloween-rezepte_halloween-ideen

Die Tage werden allmählich kürzer und die Temperaturen sinken – passend zur Jahreszeit haben wir für Euch deshalb zwei Kürbis-Rezepte, mit denen Ihr die kälteren Tage gut übersteht:

Kürbis Latte macchiato

rezept-halloween_herbst-kaffee_kuerbis-kaffee_pumpkin-spice-latte

Pumpkin Spice Latte © VeselovaElena / Getty Images International

Unser Kürbis-Latte macchiato ist schnell und einfach zubereitet und eignet sich hervorragend für einen netten Nachmittag mit Freunden oder einfach für Zwischendurch.

Zutaten – das braucht Ihr

  • 150 ml frisch aufgebrühten Kaffee
  • 2 TL Kürbispüree- oder Saft
  • 1 TL braunen Zucker
  • 200 ml Milch
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss

Gewürze können je nach Geschmack weggelassen oder ergänzt werden. Hierzu passen auch Ingwer- und Nelkenpulver.

Zubereitung – so wird’s gemacht

Als erstes gebt Ihr die Milch und das Kürbispüree in einen Topf und bringt es unter Rühren zum Kochen. Danach nehmt Ihr den Topf vom Herd und fügt die Gewürze hinzu. Anschließend schlagt Ihr die Milch schaumig und füllt damit die Tasse mit dem aufgebrühten Kaffee auf.

Kürbis Muffins (12 Stk.)

kuerbismuffins-rezept_rezepte-halloween_muffins-halloween

Kürbis-Muffins © riGri8 / Getty Images International

Passend zum Kürbis Latte: Diese Muffins mit Kürbispüree! Dank des enthaltenen Fruchtfleisches schmecken diese Muffins natürlich lecker und zaubern eine echte Herbst-Stimmung.

Zutaten – das braucht Ihr

  • 2 Eier
  • 150 g braunen Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • ½ TL Salz
  • 150 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 300g Kürbisfleisch
  • 1 TL Vanillinzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • 1 Prise Ingwerpulver

Zubereitung – so wird’s gemacht

Zuerst schält, entkernt und würfelt Ihr den Kürbis. Anschließend kocht Ihr ihn im Wasserbad, bis das Fleisch weich ist und Ihr es mit Hilfe eines Stabmixers pürieren könnt.

Während Ihr den Backofen auf 190° Celsius vorheizt, schlagt Ihr Butter, Zucker und Eier zu einer schaumigen Masse. Mischt das Kürbispüree mit den Gewürzen und gebt es unter die geschlagene Masse. Anschließend mischt Ihr Backpulver und Mehl und gebt dies ebenfalls zum Teig, bis eine homogene Masse entsteht. Gebt den Teig in eine Muffinform oder in Papierförmchen und backt ihn 20-25 Minuten.

Für beide Rezepte empfehlen wir den japanischen Hokkaido-Kürbis: Er hat einen nussigen Geschmack und ist dank des weichen Fruchtfleisches (und der essbaren Schale) gut zum Backen geeignet. Wir wünschen Euch guten Appetit und viel Spaß beim Nachmachen!